Endless Space: 10 Tipps für Anfänger

Endless Space

Für den Einstieg in Endless Space gibt es ja das bekannte Tutorial, direkt im Spiel. Unsere Übersetzung findet ihr hier. Um euch den Einstieg in das Spiel jedoch noch weiter zu erleichtern, haben wir eine Liste von 10 Tipps zusammengetragen, die euch sicherlich weiterhelfen werden, in eurem Spiel einen Sieg zu erlangen.

#1 Spiele zu Beginn ruhig auf der leichtesten Spielstufe

Wenn du dein erstes Spiel angehst, dann wähle ruhig die leichteste Spielstufe aus. Die KI ist darauf ausgelegt, auf den verschiedenen Stufen durch Anpassungen (manche nennen es auch gerne cheaten) dem menschlichen Spieler ebenbürtig zu werden. Auf der ersten Schwierigkeitsstufe sind diese Boni für die KI deaktiviert und somit die künstliche Intelligenz deutlich schwächer, als in den anderen Stufen. Zum Einstig, ist es deshalb nicht verkehrt, erst einmal mit einem leicht besiegbaren Gegner zu spielen.

#2 Kenne deine Umgebung

Die Karten im Spiel werden durch einen Algorithmus automatisch generiert, weshalb jede Karte anders ist. Es ist zwar möglich, durch die Eingabe einer festen Zufallszahl immer wieder die selbe Karte zu erzeugen, doch ist dies vielleicht irgendwann langweilig. Beginnt man also auf einer neuen Karte, sollte man ruhig den Entdecker losschicken und so viel wie möglich über die interstellare Nachbarschaft herausfinden. Schnell hat man so den eigenen galaktischen Arm erkundet und hat somit zumindest für den Anfang einen Überblick, welches Gebiet man unter die eigene Kontrolle bringen sollte. Je nach Kartentyp, wird der Weg zu weiteren Sternen erst einmal durch ein oder mehrere Wurmlöcher versperrt sein, diese Barriere wird man erst nach einigen Runden Forschung überwinden können. Bis dahin, sollte man sich ruhig auf die bereits erreichbaren Sternensysteme konzentrieren.

#3 Achte auf dein Dust-Einkommen

Dust ist in vielerlei Hinsicht das wohl wichtigste Element im Spiel. Einerseits, ist es als Währung gedacht, andererseits kommt es aber auch den eigenen Helden zugute, die dank des Einsatzes von Dust ihre Fähigkeiten im Raumkampf stärken können. Achte deshalb immer darauf, dass die Dust-Bilanz im grünen Bereich ist, also du Einnahmen verzeichnest. Verlierst du hingegen Dust, solltest du gegensteuern, um wieder auf einen grünen Zweig zu kommen. Nutze hierfür Helden, Systemverbesserungen und die planetare Ausbeutung. Im späteren Spiel kommen auch Handelsrouten hinzu, die zu einem Anstieg der Einnahmen führen sollten.

#4 Halte deine Leute bei Laune

Während des Spielens wirst du sicherlich festgestellt haben, dass deine Planetenbewohner bei Laune gehalten werden müssen. Wenn du nicht für sie sorgt, werden sie irgendwann so schlechte Laune bekommen, dass die WIND-Produktion (Wissenschaft, Industrie, Nahrung & Dust) darunterter zu leiden beginnt. Steuere diesem Zustand entgegen, in dem du Steuern senkst, oder aber durch Systemverbesserungen oder Helden für einen besseren Gemütszustand deiner Kolonisten sorgst.

#5 Nutze die fraktionsspezifischen Vorteile

Jede Fraktion im Spiel hat gewisse Vorteile, die nur diese Fraktion aufweißt. Wenn du dich für eine Fraktion entschieden hast, solltest du auch lernen, dessen Vorteile für dich zu nutzen. So können die Säer beispielsweise auf jedem Planeten eine Kolonie errichten, unabhängig davon, ob die entsprechende Technologie bereits verfügbar ist. Man muss in der Zeit, in der die entsprechende Forschung noch nicht abgeschlossen wurde, zwar einen Malus auf die WIND-Produktion in Kauf nehmen, doch kann dies auch zum eigenen Vorteil gereicht werden, weil ein System kolonisiert werden konnte, welches gerade an einem strategisch wichtigen Punkt auf der Karte liegt. Für welche Fraktion du dich letzten Endes entscheidest, liegt ganz bei dir, wisse aber immer genau, was du durch sie für Vor- und Nachteile hast und setze dieses Wissen ein, um deinen eigenen Einfluss im Spiel zu stärken.

#6 Studiere die vier Forschungsbäume

Forschungsbäume studieren

Forschungsbäume studieren

Für den Sieg im Spiel, kommt es nicht nur darauf an, möglichst schnell, so viele Planeten wie möglich zu Kolonisieren, man muss diverse Faktoren beachten, da alles in einem Gleichgewicht gehalten werden will. Um jedoch trotzdem zügig voran zu kommen, ist es unabdingbar, sich genauer mit den Forschungsbäumen auseinanderzusetzen. Nimm dir also die Zeit und schaue genau an, was dir eine Forschung bringt. Wenn diese für deine aktuellen Pläne nicht relevant ist, dann lasse sie erst einmal aus. Dadurch, das viele Forschungsergebnisse über mehrere Wege erreichbar sind, können manche Forschungen auch erst einmal ausgelassen werden. Später können diese immer noch nachgeholt werden und werden dann, dank deutlich höherer Forschungspunkte, höchstwahrscheinlich auch in deutlich kürzerer Zeit erfoscht sein. In den ersten Runden ist es deshalb nicht verkehrt, sich erst einmal nicht auf die militärische Forschung zu konzentrieren, sondern den Ausbau der ersten Kolonien zu forcieren und somit die Zeit zu verkürzen, die der Ausbau benötigt.

#7 Nutze die diplomatischen Mittel geschickt

Handel mit Forschungen

Handel mit Forschungen

Es muss nicht immer ein Kriegsschiff sein, auch die Diplomatie kann man als eine mächtige Waffe bezeichnen. Setze deine verfügbaren Mittel geschickt ein, um dir Vorteile zu verschaffen. Willst du beispielsweise nicht, dass ein anderer Spieler in dein Territorium einfliegt, dann unterzeichne nur einen Friedensvertrag, lasse sie jedoch nicht in dein Gebiet einfliege. Hierfür am besten die vordersten Systeme kolonisieren und der befreundete Gegenspieler bleibt erst mal draußen. Auch kann man durch Diplomatie an Forschungen kommen. Tausche einfach mit anderen Spielern und komme so günstig an neue Technologien. Wenn du es jetzt noch schaffst, vergleichsweise wertlose Technologien gegen Schlüsseltechniken zu tauschen, ist der Coup geglückt und du hast wieder Zeit, Geld und Forschungspunkte gespart.

Grenzöffnung ablehnen

Grenzöffnung ablehnen

#8 Unterstütze auch deine Planeten mit Helden

Held mit Flottentalenten

Held mit Flottentalenten

Helden sind ein wichtiges Hilfsmittel im Spiel. Sie können in Raumschlachten über Sieg und Niederlage entscheiden. Doch nicht nur in deinen Flotten sollten sich Helden aufhalten, auch auf deinen Kolonien können sie dafür sorge tragen, dass deine Untertanen noch effektiver Arbeiten. Dank des Einsatzes von Helden können die Erträge in Systemen extrem gesteigert werden. Je nachdem, wie du deinen Helden ausbildest, wird es unterschiedliche Aspekte verbessern. Sei es die Produktion von Industriegütern, wodurch du schneller neue Flotten starten kannst, oder einfach nur um an mehr Dust oder Forschungspunkte zu gelangen. Experimentiere am besten mit den verschiedenen Talenten, die du deinen Helden zuweisen kannst, um die für deine Zwecke idealste Kombination zu finden. Abschließend sei hier noch gesagt, dass Helden auch mal das System wechseln sollten. Ein neuer Außenposten kann durch einen Helden mit vielen Talenten deutlich schneller zur vollwertigen Kolonie aufsteigen, als ohne ihn. Zwar dauert es auch mit einem Helden 30 Runden, bis aus einem Außenposten eine Kolonie geworden ist, doch durch die Talente des Helden kann der Ausbau der Systemverbesserungen schneller von statten gehen und somit seinen WIND-Ertrag steigern.

#9 Achte auf die Flottenzusammenstellung

Im Laufe des Spiels wirst du verschiedene Schiffsentwürfe entwickeln und wahrscheinlich mindestens für jeden verfügbaren Rumpf einen Entwurf besitzen. Es bietet sich immer an, nicht nur einheitliche Flotten aufzustellen, sondern die Schiffsklassen zu mischen. Besitzt du nur wenige, dafür aber große Schiffe, hat es ein Gegner leichter, da er nur wenige Ziele hat. Hast du stattdessen jedoch deutlich mehr Schiffe in deiner Flotte, muss die Kampfkraft des Gegners aufgeteilt werden und jedes einzelne Schiff erleidet somit weniger Schaden. Wenn jetzt noch die eigene Zusammenstellung der Waffen und Komponenten stimmt, ist der Gegner deutlich leichter zu bezwingen.

#10 Halte deine Flotte immer auf dem neusten Stand

Kommt es zum Kampf, ist es immer wichtig, dem Gegner überlegen zu sein. Es ist deshalb ratsam, die eigenen Flotten immer entsprechend auszurüsten und auf dem neusten Stand zu halten. Schaue deshalb immer wieder nach, ob du deine Schiffsentwürfe aufwerten kannst. Hast du dies getan, solltest du anschließend immer deine Flotte aufwerten. Auch Flotten mit kleineren Schiffen können so nochmal deutlich gefährlicher für den Gegner werden und du musst hierfür nur einen vergleichsweise kleinen Dust-Betrag bezahlen. Ein Neubau der Flotte wäre deutlich kostspieliger.

Flotten nachrüsten

Flotten nachrüsten


Mit diesen 10 Tipps für Anfänger konnten wir sicherlich vieles klären, aber bestimmt nicht alles. Im Galaktarium findet ihr noch weitere Tipps und Tricks sowie eine Sammlung von Fragen, die uns immer wieder gestellt werden. Schaut also ruhig auch dort mal vorbei.

Endless Space Galaktarium Dieser Artikel ist Teil des Endless Space Galaktariums. Dort findet ihr noch mehr Tipps, Tricks und Anregungen zu Endless Space.

Tags:

Tobias

Spielt vornehmlich Strategiespiele - egal ob Echtzeit- oder Aufbaustrategie. Macht jedoch auch vor Action- und Rollenspielen nicht halt.

Kommentar schreiben






 
 
 

SimCity läuft nun auch offline. Ein Grund für euch das Spiel zu kaufen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire