Anno 2070: Im Auge des Sturms – Mission 3

AHolobook-K3M3

In Mission zwei, durften wir am Ende mit ansehen, wie F.A.T.H.E.R.s Einheiten dank ihrer Schildtechnologie ohne Probleme gegen unsere Schlachtschiffe vorgehen konnten. Auch eine Ölpest bedroht noch immer das Leben unsere Siedler. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer.

Professor Devis Arche beim Auftauchen

Professor Devis Arche beim Auftauchen

Professor Devi hat vor kurzem mit der Erfoschung einer neuen Art von Waffe begonnen – dem EMP (Elektromagnetischen Puls). Damit, so vermutet er, dürfte es möglich sein, F.A.T.H.E.R.s Einheiten auszuschalten und dann zerstören zu können. Doch um dorthin zu kommen, bedarf es einiger baulicher Maßnahmen auf der Tech-Insel Sunset.

Zuerst jedoch wollen wir uns um die dringlichsten Bedürfnisse kümmern. Die Ölpest sorgt nicht nur dafür, dass es schlecht um Solaria bestellt ist, nein auch Rainbow’s End ist davon betroffen. Wir kaufen also bei Yana das Item „Sofortiger Ölzersetzer“ mit einem unserer Kommandoschiffe ein. Dies ist die alternative Möglichkeit, da wir noch über kein Forschungslabor der Techs verfügen. Mit dem so beladenen Schiff fahren wir nach Solaria und setzen dort besagtes Item ein. Das Schiff wird daraufhin selbstständig die Küste vom Öl aus der Havarie des Frachters beseitigen. Daraufhin dürfte sich auch die Ökobilanz wieder verbessern.

Einkauf des Ölzersetzers bei Yana

Einkauf des Ölzersetzers bei Yana

Auf Aurelia mangelt es an Spirituosen. Diese vormals von Strindberg verwaltete Insel, steht nun unter unserer Kontrolle. Um die dortigen Bewohner zu versorgen bauen wir auf Solaria noch 2-3 weitere Spirituosenfabriken auf. Überschüsse können wir auch durch passiven Handel verkaufen. Vorher brauchen wir höchstens noch Baumaterial, welches wir jedoch ohne Probleme von Rainbow’s End beziehen können.

Auf unserer Hauptinsel setzen wir dann die Menge der nicht handelbaren Spirituosen auf 50. Dafür schauen wir uns den Warenstand im Kontor an und klicken mit der linken Maustaste auf das Symbol für Spirituosen. Jetzt können wir den grünen Balken so einstellen, dass wir immer mindestens 50 Tonnen des alkoholhaltigen Reisgetränks auf Lager haben. Alles was darüber hinaus im Lager landet, kann weiter gehandelt werden. Wir bauen nun ein Frachtschiff, welches wir sofort in eine neue Handelsroute aufnehmen. Diese Route transportiert Spirituosen von Rainbow’s End nach Aurelia, wo schon jede Menge durstiger Tycoons auf ihre Getränke warten.

Menge nichthandelbarer Waren festlegen

Menge nichthandelbarer Waren festlegen

Neue Handelsroute aufbauen

Neue Handelsroute aufbauen

Auf Aurelia können wir nun auch derzeit nicht benötigte Gebäude abschalten. Dazu zählen eine Kunststofffabrik (dort stehen zwei), die Munitionsfabrik, die Eisenschmelze sowie die Betonfabrik. Anschließend kaufen wir uns für 5000 Credits in unserer Arche den ersten Trimaran. Diesen können wir gut für die Unterwasser-Nebenmissionen benutzen, die uns Yana und Thorne antragen.

Anlieferung des Trimarans

Anlieferung des Trimarans

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil dieser Mission. Die Tech-Siedlung Sunset. Da wir hier einiges an Energie benötigen, bietet sich hier natürlich der Bau eines Atomkraftwerkes an. Die Produktionsanlage für Brennstäbe besitzen wir sowieso in Sonata. Einzig müssen wir dort nun von der Waffenproduktion auf die Brennstabproduktion umsteigen. Dafür deaktivieren wir dort nicht benötigte Gebäude und sorgen dafür, dass ausreichend Brennstäbe gefertigt werden. Anschließend passen wir die zweite Handelsroute an, damit wir auf dieser nicht nur die Spirituosen transportieren, sondern auch die Brennstäbe von Sonata nach Sunset verschiffen können.

Reaktivierung der Brennelementefabrik

Reaktivierung der Brennelementefabrik

Anpassend der zweiten Handelsroute

Anpassend der zweiten Handelsroute

Im weiteren Verlauf bringen wir auf Sunset die Bevölkerungszahl der Laboranten auf 150. Was uns nun fehlt ist Karbon. Da wir auf Aurelia jedoch bereits über Ölvorkommen verfügung und auch die entsprechenden Raffinerien aufgestellt sind, können wir dort auch Karbon fertigen. Wir errichten dort also drei weitere Ölfördertürme sowie eine Karbonfabrik. Das so produzierte Material muss natürlich auch noch nach Sunset gebracht werden und ihr ahnt sicherlich schon, welche Route wir dafür verwenden werden. Genau, Handelsroute 2. Mit dieser bringen wir das Karbon zum Einsatzort.

Siedlungsausbau auf 150 Laboranten

Siedlungsausbau auf 150 Laboranten

Produktionslinie für Karbon

Produktionslinie für Karbon

Handelsroute 2 erweitern

Handelsroute 2 erweitern

Auf Sunset können wir nun das Forschungslabor errichten, welches sich sogleich an die Arbeit machen darf. Wir brauchen hier nämlich den Elektro-Kondensator, den wir für 1000 Credits erforschen dürfen.

Forschungslabor errichten

Forschungslabor errichten

Elektro-Kondensator erforschen

Elektro-Kondensator erforschen

Mit Glas, welches wir aus Rainbow’s End beziehen, bauen wir nun drei Offshore-Windräder auf. Die Energieausbeute dieser Kraftwerke können wir mit dem Item, welches wir von Yana nach erfolgreichem Abschluss der Nebenmission erhalten haben auch um 15% steigern. Diesen Bonus sollten wir uns also am besten auch nicht entgehen lassen. Deshalb das Item im Kontor von Sunset sockeln.

Energieerzeugung mit Offshore-Windrädern

Energieerzeugung mit Offshore-Windrädern

F.A.T.H.E.R. greift nun auch aktiv in das Geschehen ein und entsendet Chopper, um uns am weiteren Fortschritt auf Sunset zu hindern. Wir verlegen deshalb unsere Kommandoschiffe nach Sunset, welche unterstützt von einem Reparaturkran für Ordnung im Hafenbereich sorgen. Die Einheiten, die sich südlich und östlich eurer Insel sammeln, könnt ihr erst einmal ignorieren. Wer will, baut auch noch Verteidigungsgebäude auf. Die hierfür nötige Munition könnt ihr von Sonata beziehen, wenn ihr die dortige Munitionsproduktion wieder hochfahrt.

Reparaturkran im Hafengebiet Sunsets

Reparaturkran im Hafengebiet Sunsets

Im Forschungslabor kümmern wir uns im Anschluss um die Magnet-Spule, welche wir für 5000 Credits erforschen dürfen. Diese stellt den zweiten Punkt auf unserer Liste – wie baue ich einen EMP – dar. Jetzt wollen wir uns an das hydroelektrische Kraftwerk wagen, welches uns auf unserem Weg zu 1000 Energieeinheiten wie ein Segen erscheinen dürfte. Jedoch bedarf es einiger Vorbereitungen um dieses Kraftwerk aufstellen zu können.

Erforschung der Magnet-Spule

Erforschung der Magnet-Spule

Für den weiteren Verlauf der Forschungsarbeiten brauchen wir nun mindestens einen Tech-Forscher und da der Fisch bereits ausreicht um das Bedürfnis an Nahrung zu decken, brauchen wir nur noch Funktionsdrinks für unsere Laboranten. Deshalb suchen wir uns eine Insel mit Fruchtbarkeit für Zucker und werden oben links auf der Karte – also Nordwestlich – fündig. Hier errichten wir ein Kontor und ziehen zwei Zuckerraffinerien hoch. Mit einem weiteren Frachtschiff begründen wir nun eine dritte Handelsroute, welche den raffinierten Zucker von Helios nach Sunset bringt. Dort haben wir nämlich bereits eine vorhandene Fruchtbarkeit für Kaffee, was wir natürlich nutzen werden. Also bauen wir auf Sunset ein Warendepot, sowie zwei Kaffeeplantagen und zwei Synthetisierungsanlagen auf, die uns die benötigten Getränke liefern.

Zuckerraffinerien auf Helios

Zuckerraffinerien auf Helios

Die dritte Handelsroute

Die dritte Handelsroute

Kaffeeplantagen und Synthetisierungsanlagen

Kaffeeplantagen und Synthetisierungsanlagen

Um unsere Ökobilanz ein wenig aufzubessern, diese liegt fast bei -200, bauen wir in der Nähe des Flusses von Sunset ein Warendepot auf. Daneben setzen wir zwei Überwachungsstationen (brauchen die Minenbauplätze) und eine Entsäuerungsstation, um die Ökobilanz zu verbessern. Wie ihr seht, nutzen wir hier sozusagen das beste aus zwei Welten, denn mit den beiden Gebäudetypen haben wir sowohl Eco- als auch Tycoon-Technologie genutzt. Darum hier ein kleiner Tipp, die Kombination beider Fraktionen kann im späteren Spiel sehr hilfreich sein und sollte immer als Option in betracht gezogen werden.

Verbesserung der Ökobilanz mit Eco- und Tycoon-Technik

Verbesserung der Ökobilanz mit Eco- und Tycoon-Technik

Ist die Produktion von Funktionsdrinks gut angelaufen, können wir Laboranten zu Forschern aufsteigen lassen. Wie vorhin bereits erwähnt, reicht uns dabei ein Laborant vollkommen aus. Mehr brauchen wir in dieser Mission gar nicht. Ist dies erledigt, können wir auch eine Akademie bauen. Damit diese einen möglichst großen Einflussbereich hat, müsst ihr ein paar weitere Straßen ziehen und einige abreißen. Danach sollte die Akademie sich jedoch gut ins Stadtbild einfinden.

Der erste Laborant in Sunset

Der erste Laborant in Sunset

Für das hydroelektrische Kraftwerk benötigen wir in dieser Mission andere Module, als es im normalen Endlosspiel der Fall ist. Wir müssen deshalb erst einmal ordentlich Baumaterial nach Sunset bringen. Unser Ziel ist es nämlich 5 Generatoren und 5 Steuerungsmodule zu fertigen. Diese finden wir im Forschungslabor. Ist dies erledigt, können wir in der Akademie unter Zuhilfenahme von Lizenzen den Konstruktionsplan für das Kraftwerk erforschen. Sollten uns noch Lizenzen fehlen, können wir diese unter anderem bei Yana im Lizenzhandel gegen Credits einkaufen.

Lizenzhandel mit Yana

Lizenzhandel mit Yana

Erforschung des hydroelektrischen Kraftwerks

Erforschung des hydroelektrischen Kraftwerks

Im Kontor sockeln wir nun, nachdem der Konstruktionsplan fertig ist, das entsprechende Item. Mit einem Warendepot erweitern wir unseren Bauradius, um auch den See in die bebaubare Fläche mit einzubeziehen. Jetzt nur noch den gesockelten Konstruktionsplan aktivieren und auf dem See platzieren. Fertig ist unser Hydroelektrisches Kraftwerk.

Konstruktionsplan im Kontor sockeln

Konstruktionsplan im Kontor sockeln

Bauradius mir Warendepot erweitern

Bauradius mir Warendepot erweitern

Hydroelektrisches Kraftwerk bauen

Hydroelektrisches Kraftwerk bauen

Wir sollten nun ganz nah bei den geforderten 1000 Energieeinheiten sein, weshalb wir mit 3-4 Windkraftwerken die restliche Energie aufbringen können. Alternativ stehen uns auch Kohlekraftwerke zur Verfügung, diese belasten jedoch die Ökobilanz auf Sunset negativ, weshalb wir darauf verzichten wollen. Sobald wir über die geforderte Menge an Energieeinheiten gekommen sind, können wir auch das letzte Puzzleteil auf dem Weg zur EMP-Kanone erforschen. Gemeint ist das Item „Schildbrechender Puls“, für welches wir weitere 10000 Credits ausgeben müssen. Aus diesem Item und den bereits fertigen Items Elektro-Kondensator und Magnet-Spule fertigen wir anschließend in unserer Akademie die EMP-Kanone, welche für verhältnismäßig günstige 1000 Credits zu haben ist.

Windkraftwerke zur Ergänzung

Windkraftwerke zur Ergänzung

Schildbrechenden Puls herstellen

Schildbrechenden Puls herstellen

EMP-Kanone fertigen

EMP-Kanone fertigen

Nachdem die EMP-Kanone gefertigt wurde, soll diese natürlich erst einmal einem Feldtest unterzogen werden. Hierfür bietet sich die immer wieder auftauchende, schildgeschützte Einheit F.A.T.H.E.R.s an. Als erstes ziehen wir unsere komplette, kampffähige Flotte vor Sunset zusammen. Unseren Trimaran können wir hier also nicht gebrauchen, er ist unbewaffnet. Eines der Schiffe, vorzugsweise eines der Kommandoschiffe, beladen wir mit der neuen Defensiv-Waffe und bringen die Flotte daraufhin in die nähere Umgebung der Zieleinheit. Nur die Einheit, welche den EMP geladen hat, nähert sich dann dem Ziel und setzt den EMP ein. Dieser muss relativ nah an F.A.T.H.E.R.s Einheit im Sockel aktiviert werden und mit dem Fadenkreuz auf die durch einen Schild geschützte Einheit ausgerichtet werden. Nach der Zündung ist das Ziel deaktiviert und gemeinsam mit dem Rest der Flotte kann es relativ schnell versenkt werden.

Unsere versammelte Flotte

Unsere versammelte Flotte

EMP-Einsatz

EMP-Einsatz

Einsammeln des Schild-Transformators

Einsammeln des Schild-Transformators

Jetzt müssen wir nur noch einen Beweis an Professor Devi liefern, weshalb wir das Treibgut Schild-Transformer bergen und zur Arche der Techs verfrachten. F.A.T.H.E.R. ist nun endgültig davon überzeut, dass wir ihm gefährlich werden können und so endet diese Mission mit dem Abschuss von mit Atomsprengköpfen bestückter Raketen.

Schild-Transformator bei Prof. Devi abgeben

Schild-Transformator bei Prof. Devi abgeben

Anno Holobook Dieser Artikel ist Teil des Anno-Holobooks. Dort findet ihr noch mehr Tipps, Tricks und Anregungen zu Anno 2070.

Tags: ,

Tobias

Spielt vornehmlich Strategiespiele - egal ob Echtzeit- oder Aufbaustrategie. Macht jedoch auch vor Action- und Rollenspielen nicht halt.

Kommentar schreiben





 

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire