10 Survival-Tipps zu FTL: Faster Than Light

FTL: Faster Than Light

FTL kann ganz schön knifflig sein und da ständig der endgültige Tod im Spiel wie ein Damokles-Schwert über einem hängt, sind ein paar kleine Hinweise sicherlich nicht verkehrt. Mit 10 kleinen Tipps, wollen wir euch ein wenig Hilfestellung geben um so lange wie möglich durchzuhalten, oder sogar das Spiel zu gewinnen.

#1: Nimm dir Zeit! – Jeden Sektor, den du im Spiel durchquerst, wird schwerer. Deshalb ist es sinnvoll in jedem Sektor so viele Ressourcen wie nur möglich einzusammeln. Ein jeder Sektor, sollte deshalb bestenfalls im letzten Moment verlassen werden.

#2: Spare dir den gesammelten Schrott (scrap) – Natürlich ist es sehr verlockend, Upgrades schon so früh wie möglich zu kaufen. Doch bedenke, dies ist eigentlich eine eher schlechte Idee, denn du könntest auf einen Laden (store) stoßen, der genau die Waffe anbietet, die du benötigst um dein Schiff mit einem Upgrade zu versehen. Auch ein tolles Item könnte sich in dessen Lager befinden. Solange du also nicht in größter Gefahr schwebst, solltest du in den ersten paar Sektoren nicht überhastet deinen Schrott ausgeben. Warte also mindestens, bis zu 70-100 Einheiten Schrott besitzt, bevor du anfängst an Upgrades zu denken. Dies natürlich vorausgesetzt, du hast keinen Laden in der Nähe.

#3: Achte auf dein Timing! – Schilde regenerieren sich und auch Systeme werden repariert, weshalb es ratsam ist, nicht sofort drauf los zu feuern, sondern auf den richtigen Moment zu achten. Feuere deine Waffen deshalb sinnvollerweise gemeinsam ab, um die Schilde zu deaktivieren und so viel Schaden wie möglich zu verursachen. Warte danach ab, bis du erneut feuern kannst. Automatisches Feuern der Waffen ist deshalb nicht unbedingt immer ratsam.

#4: Fliege Heimatwelten an – Wann immer du in der Sektorenansicht einen Sektor findest, der als Heimatwelt (homeworld) von irgendjemandem bezeichnet wird, solltest du deine Chance nutzen und dich dorthin begeben. Alle Ereignisse, die dir neue Schiffe bescheren finden in diesen Heimatweltsektoren statt. Und selbst, wenn du ein Schiff bereits freigeschaltet hast, bringen die dortigen Quest – welche wiederholbar sind – immer noch ausgezeichnete Beute ein.

#5: Wirf sie aus der Luftschleuse! – Das öffnen von Luftschleusen hat einige Vorteile, wie etwa das Löschen von Bränden, durch Sauerstoffmangel. Aber auch auf dein Schiff gebeamte Truppen können so verwundet werden oder sogar sterben. Passe beim öffnen der Schleusen nur darauf auf, dass du deine eigene Crew nicht in Gefahr bringst. Das Vakuum des Alls ist für sie nämlich genauso tödlich. Das Upgraden der Türen kann dabei helfen, Angreifer einzuschließen, während sie im Vakuum ersticken.

#6: Suche Schutz in der Krankenstation – Bedenke, dass es sehr schwer ist, in der eigenen (funktionstüchtigen) Krankenstation zu sterben. Aus diesem Grund ist dies der beste Ort, um eine feindliche Entermannschaft zu bekämpfen. Locke sie an, in dem du ihnen Türen öffnest oder sie einfach ein paar Mal schlägst und dann in Richtung Krankenstation davonläufst. In der Krankenstation sorgen dann die medizinischen Einrichtungen dafür, dass deine Crew während des Nahkampfes kontinuierlich geheilt werden.

#7: Upgrade alles! – Wenn du überschüssige Einheiten an Schrott haben solltest, dann sorge für Upgrades von Einrichtungen wie dem Cockpit, der Krankenstation, Türen, Sensoren und Sauerstoffversorgung. Selbst wenn du diese Verbesserungen nicht nutzen solltest, sorgen sie doch dafür, dass deine Schiffssysteme deutlich länger funktionstüchtig bleiben. Denn Aufgrund einer kleinen, kostengünstigen Verbesserung bleibt dieses System doppelt so lange funktionstüchtig, bevor es aufhört zu funktionieren.

#8: Gib niemals nach! – Die meisten Schiffe werden dir irgendwann anbieten aufzugeben und dir irgendetwas anbieten. Dieses Angebot ist es meist nicht wert, genutzt zu werden. Grundsätzlich bringt das Zerstören der Schiffe mehr ein, als wenn du ihr mehr oder weniger demütiges Angebot akzeptierst. Deshalb kannst du dir merken, dass es sinniger ist, ihr Schiff in die Luft zu jagen, so lange sie dir nicht irgendetwas besonderes wie eine Waffe oder ein Crewmitglied anbieten.

#9: Lerne die Nebel zu lieben – Nebel sind vielleicht nicht der beste Ort, in dem man sich im Spiel aufhalten kann, doch sie haben auch Vorteile. Einer davon ist bedeutsam in Hinblick auf das Vorankommen der Rebellenflotte, vor der du ja auf der Flucht bist. Aber auch die gefürchteten Plasmastürme – welche deine Energieversorgung um die Hälfte reduzieren – kommen zum Glück recht selten vor. Die so gewonnene Zeit kann deshalb gut genutzt werden, um möglichst viele der dortigen Sprungpunkte zu besuchen, bevor man den Sektor am Ausgang wieder verlässt.

#10: Nutze so oft es geht Micro-Management – Bedenke, dass du in FTL zu jeder Zeit das Spiel pausieren kannst um Anweisungen zu geben. Durch das so genannte Micro-Management, also das verteilen von diversen kleinen Anweisungen, kannst du dich auch aus den gefährlichsten Situationen retten. So ist es beispielsweise möglich, das Spiel zu pausieren, während der Gegner eine Rakete auf dich feuert, um Energie von den Schilden – die gegen Raketen eigentlich nutzlos sind – in den Antrieb zu leiten, damit du schneller ausweichen kannst. Auch kann so eine Drohne kurzfristig aktiviert werden, welche die angreifende Rakete abfangen kann. Ebenfalls wäre ein Szenario denkbar, in welchem ein Außenteam nicht zurück an Bord gebeamt werden kann, weil dein Transporter aktuell aufgeladen werden muss. In einem solchen Fall, kannst du durch geschicktes Micro-Management das Team an Bord des feindlichen Schiffes in Bewegung halten und somit vor dem Tod bewahren.

Mit dieser Sammlung an Tipps – welche auf dem Artikel „How to survive in FTL“ von Tom Hatfield basiert und von mir stellenweise erweitert wurde – hoffen wir, dass es euch von nun an leichter fällt, der Rebellenflotte zu entkommen und ihr am Ende vielleicht auch mal einen Sieg erringt. Auch wollen wir an dieser Stelle Tom nochmals Danke sagen, für die erlaubte Übersetzung seines Artikels und darauf hinweisen, dass ihr dort auch noch eine (englischsprachige) Liste von Systemen, Waffen und Crew vorfindet.

Tags: , ,

Tobias

Spielt vornehmlich Strategiespiele - egal ob Echtzeit- oder Aufbaustrategie. Macht jedoch auch vor Action- und Rollenspielen nicht halt.

2 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Der Magier von dem keiner wusste das er einer war #

    Am anfang dachte ich das spiele wäre was einfaches… dasd hat mir was ganz böses gelehrt… aber ich mach immer wieder dem fehler entweder 1 -2 sprünge vorm oder nahcm tor zu sterben

  2. Unknown #

    Noch ein nützlicher Hinweis:

    Mannschaft aufleveln!
    Schon auf der ersten Karte sollte man seine Mannschaft auf ** hochleveln.
    Hierzu sucht man einfach einen Auto-Scout ohne Raketen (also der nicht durch deinen Schild kommt).

    Ziele mit einem Ionen Beam auf das Triebwerk, damit sich der Autoscout nicht aus dem Staub macht und warte einfach ab.
    Durch das Angreifen mit dem Ion-Beam wird dein Waffenoffizier besser und durch das permanente Angreifen des Scouts auf dein Schiff wird dein Pilot, Mechaniker im Engine Room sowie der Techniker im Schildraum hochgelevelt.

Kommentar schreiben





 

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire