Sins of a Solar Empire

Sins of a Solar Empire bekommt zweites AddOn

Nachdem bereits vor geraumer Zeit das AddOn „Entrenchment“ für das Spiel „Sins of a Solar Empire“ veröffentlicht wurde, folgt nun im Februar des kommenden Jahres die zweite Erweiterung. Diese stellt gleichzeitig auch die letzte Erweiterung für das Spiel dar. Mit „Diplomacy“, so der Name des AddOns, soll nun nach einer deutlichen Verbesserung der taktischen Möglichkeiten auch die Interaktion mit anderen Spieler erhöht werden.

Wie der Name schon sagt, geht es verstärkt um den Einsatz von Diplomatie. Das Ergebnis dürfte deshalb deutlich subtiler ausfallen, als es noch bei „Entrenchment“ der Fall war. Neben einem weiteren Technologiebaum, soll es aller vorraussicht auch endlich möglich sein, selbst Aufträge an andere Spieler zu vergeben. Vorbei wäre dann die Zeit, dass man immer nur Aufträge von Computergegnern erhielt. Endlich darf man auch selbst welche erstellen und dem Gegner somit zeigen, wer der alleinige Herrscher im Spiel ist.

Vertrieben wird das AddOn genauso wie sein Vorgänger über die Spieleplattform Impulse.

0

Wohin mit meinen Sins Maps?

Ihr habt bereits aus unserem kleinen Tutorial erfahren, wie ihr mit GalaxyForge umgehen müsst. Doch eines haben wir euch nicht beantwortet. Wohin eigentlich mit der fertigen Karte? Diese Frage ist schnell beantwortet: Schaut dafür einfach in das Verzeichnis eurer Sins of a Solar Empire Installation. Dort solltet ihr einen Ordner mit dem Namen Galaxy vorfinden. Dorthin müsst ihr eure fertigen Karten speichern, damit sie auch im Spiel verwendet werden können.

Für den Fall, dass ihr auch das Addon für Sins besitzen solltet, müssen wir euch leider sagen, dass wir noch keine Möglichkeit entdeckt haben, wie wir die Maps auch dort ans Laufen bekommen könnten. Es gibt zwar einen Unterordner Galaxy im Order des Addons, jedoch kann danach trotzdem die Karte im Addon nicht gewählt werden. Im normalen Spiel sollte jedoch alles tadellos funktionieren.

Hinweis: Mindestens seit Rebellion, möglicherweise jedoch schon seit ein paar Versionen vorher gibt es einen neuen Speicherort für eure Maps. Dieser befindet sich bei Windows (Vista, 7 & 8) unter C:\Users\<Benutzername>\Documents\My Games\Ironclad Games\Sins of a Solar Empire Rebellion\GalaxyForge. Und wer Rebellion per Steam bezogen hat, sollte sich auch einmal einen Blick in den Installationsordner von Steam werfen. Dort findet ihr unter <Steam_Pfad>\SteamApps\common\sins of a solar empire rebellion einen Ordner Galaxy Forge, der die aktuelle Version des gleichnamigen Tools beinhaltet.

Sins of a Solar Empire: Tipps & Tricks Dieser Artikel ist Teil der Tipps&Tricks-Sammlung zu Sins of a Solar Empire. Dort findet ihr noch mehr Informationen und Anregungen zu Sins of a Solar Empire.
0

Sins of a Solar Empire: Galaxy Forge Tutorial

Nicht nur wird im Verein leidenschaftlich gerne Sins of a Solar Empire gespielt. Es gibt auch dort draußen noch jede Menge Leute, die einfach mal mit 2-3 Freunden oder gar noch mehr Leuten Sins spielen. Es gibt zwar jede Menge gute Maps, welche direkt mit dem Spiel mitgeliefert werden, doch irgendwann hat man vielleicht alle durch oder man ist mit dem Ergebnis des Map-Generators im Spiel nicht zufrieden. Letzteres liegt ja auch daran, dass dieser nur recht wenige Einstellungsmöglichkeiten besitzt. Wer jetzt auch mal eine eigene Map erstellen möchte, sollte sich Galaxy Forge besorgen. Die Galaxienschmiede für Sins of a Solar Empire ist ein ideales Tool um schnell und unkompliziert eine neue Map zu erstellen. Dabei kann es sich um eine kleine Karte mit nur einem Sternensystem handeln, jedoch könnt ihr genauso gut ein riesiges System mit Dutzenden von Sternen erstellen. Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Höchstens die Leistung eures Computers dürfte von Belang sein. Jedoch sollte auf den meisten Systemen auch große Karten wunderbar flüssig laufen.

Weiterlesen

0

Sündiges Imperium

Riesige Explosionen erhellen das Weltraum, Lichtblitze zucken von Links nach Rechts. Raumjäger und riesige Schlachtschiffe jagen durch das Sternensystem. Willkommen bei Sins of a Solar Empire. In guter alter 4X-Manier geht es darum, die Kontrolle über ein System zu erlangen. Als Ausgangspunkt dient ein Heimatplanet. In dessen Gravitationsfeld errichten wir unsere ersten Raumstationen, Werftanlagen und Verteidigungsstellungen. Außerdem konstruieren wir unsere Schiffe, mit denen wir den Rest des Systems einnehmen wollen. Rohstoffe bekommen wir von Asteroiden, die uns Metalle und Kristalle liefern. Unseren Planeten können wir ausbauen, damit er mehr Geld abwirft, Kolonieschiffe nehmen weitere Planeten und größere Asteroiden im System ein und durch unsere Forschungsstationen ermöglichen wir uns immer wieder neue Technologien, um den Feind zu schlagen.

Weiterlesen

0

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire