Sechseckige Weiten – Catan trifft Star Trek

Das Spielbrett – fast unendliche Weiten ! Dies sind die Abenteuer, die Spieler mit dem Gesellschaftsspiel „Star Trek Catan“ erleben können.

Das flexibele Spielkonzept der „Siedler von Catan“ erfreut sich bei uns im Verein großer Beliebtheit – so ist es bei vielen Spieleabenden abseits des PCs das Spiel der Wahl.

Seit April dieses Jahres gibt’s mit „Star Trek Catan“ eine neue Edition, die das Spiel „eins zu eins“ in den Weltraum des Star Trek Universums beamt.

Ziel des Spieles ist es, mit drei oder vier Spielern den Weltraum zu besiedeln und bei „fremden“ Planeten Außenposten zu gründen, bis einer der Spieler mit zehn Siegpunkten gewonnen hat.

Spielfeld, Spielfiguren und Würfel

Wer „Die Siedler von Catan“ schon mal gespielt hat, wird viele Elemente hier wiederfinden – so besteht das variable Spielbrett aus 18 Planeten und einem Astroidenfeld im sechseckigen Design; wie üblich wird der flexible Teil des Spielbretts von einem festem Rahmen aus dem selben bedruckten Karton stabilisiert. Auf dem Spielfeld finden sich fünf unterschiedliche Planetentypen wieder, die jeweils einen eigenen Rohstofftyp symbolisieren.

An den Schnittpunkten, wo (bis auf den Randbereich des Spielfeldes) je drei Planeten aneinander grenzen, können durch die Spieler Außenposten errichtet werden. Diese bringen dem Spieler Siegpunkte ein und die Rohstoffe der Planeten werden bei entsprechendem Würfelwurf erschlossen.

Das Würfeln dient in erster Linie dem Rohstoffertrag: zu Beginn seines Zuges würfelt jeder Spieler mit zwei Würfeln (W6) – die Summe der Augen zeigt die Planeten an, die in dieser Ertragsphase einen Rohstoff für alle Spieler abwerfen, die dort direkt angrenzend einen Außenposten haben. Zu diesem Zweck sind alle Planeten mit jeweils einer der möglichen Zahlen markiert. Man würfelt also nicht nur für sich !

Jeder Spieler startet mit zwei Außenposten – um neue Außenposten an den möglichen Stellen gründen zu können, muss eine Raumschiffroute der eigenen Flotte bis zu dieser Position errichtet werden.

Handeln

Der Ausbau des eigenen Einflussbereichs durch neue Raumschiffrouten, neue Außenposten, und durch den Ausbau der eigenen Raumstationen, kostet jeweils bestimmte Rohstoffe. Da man spieltechnisch nicht immer alle Rohstoffe selbst verfügbar hat, kommt hier das wichtigste catantypische Spielelement zum Zuge: der Handel mit den Mitspielern. Ist man an der Reihe, darf man mit jedem Mitspieler handeln – so hat der eine einen Überfluss an Sauerstoff, braucht aber Deuterium – usw…

Neben dem Handel mit den Mitspielern kann über die „Bank“ gehandelt werden und bestimmte Positionen für Außenposten im Randbereich des Spielbrettes können den Standard-Tauschkurs von „vier zu eins“ enorm verbessern.

Hat ein Spieler seinen Spielzug mit Handel, Ausbau, usw., beendet, darf der nächste Spieler seinen Zug mit dem Würfeln des Rohstoffertrages beginnen.

Entwicklungskarten, Ereignisse und „Helfer“

Reines horten der Rohstoffkarten bringt nichts, da das Würfeln der Zahl 7 die „Klingonen“, den Bösewicht dieser Edition, in’s Spiel bringt. Diese kleine Spielfigur hat’s in sich, denn sie hat zwei Funktionen:

  • zum Einen verlieren alle Mitspieler mit mehr als sieben Rohstoffkarten auf der Hand beim Wurf der sieben sofort die Hälfte davon.
  • zum Anderen muss der Würfler die Spielfigur auf dem Feld versetzen – und zwar auf einen der Planeten. Dieser Planet wird somit belagert und wirft solange beim Würfeln der Rohstofferträge nichts ab.

Neben dem reinen Ausbau können die Spieler auch für bestimmte Rohstoffe Entwicklungskarten kaufen – in diesem Kartenstapel sind besondere Aktionen und Siegpunkte versteckt, die man dann später im Spiel einsetzen kann.

Zusätzliche Siegpunkte sind auch in den Entwicklungskarten direkt und indirekt versteckt, aber auch der Ausbau der eigenen Raumschiffroute kann einem die Siegpunktkarte „längste Handelsroute“ einbringen, die zwei Siegpunkte wert ist.

Wie bereits geschrieben: Kenner der Serie „Catan“ werden alle Spielelemente wiedererkennen – aber es gibt auch etwas Neues zu entdecken: die sogenannten „Helfer-Karten“, die jedem Spieler zur Verfügung stehen. Mit diesen Karten halten neun bekannte Charaktere aus dem Star Trek Universum zum Ende der Kirk-Kinofilm-Ära Einzug in’s Spiel und können dem Spieler den einen oder anderen Vorteil gewähren. Wird der Vorteil durch den Spieler bis zu zweimal benutzt, muss er den Charakter (z.B. Spock) zurück geben und er erhält einen anderen Charakter (z.B. Sulu) vom Stapel.

Fazit

Star Trek Catan beweist: Catan und Star Trek passen gut zusammen und es würde mich nicht wundern, wenn diese Edition demnächst auch auf „Star Trek Fan-Events“ gespielt wird – dazu bietet es sich schließlich auch an.

Die Grafik und die Details der Spielfiguren wurden sehr gut und liebevoll in’s Star Trek Universum umgesetzt, das bewährte Spielprinzip wurde beibehalten – ein großer Pluspunkt für diese Edition.

Wer als Star Trek Fan noch ein Gesellschaftsspiel für die „Convention“ sucht, der kann mit diesem Spiel bis zu vier Spieler stundenlang beschäftigen – auch wenn man Catan noch nie gespielt hat. Der Eine oder Andere wird’s mit Sicherheit „Faszinierend“ finden 😉

Dem reinen Catan-Fan sei gesagt: dies ist bisher nur die 1-zu-1-Umsetzung des „Basisspiels“ der „Siedler von Catan“ plus der einzeln erhältlichen Helfer-Karten – alle sonstigen dazugehörigen Ergänzungen und Erweiterungen (wie z.B. die Seefahrer) sind mit dieser Edition wohl kaum spielbar. Sollten diese irgendwann auch in angepasster Form für „Star Trek Catan“ erscheinen, würde auch hier der mögliche Spielumfang sich astronomisch steigern lassen – wir entdecken hier dafür viel Potenzial !

Tags: ,

Steffen

Spielt bevorzugt Wirtschaftssimulationen und Aufbaustrategiespiele, ist aber ab und zu auch zur Abwechselung in anderen Spielrichtungen unterwegs - macht als jugendgeschädigter ehemaliger Rollenspieler allerdings heute einen großen Bogen um Rollenspiele am PC.

1 Kommentar Kommentar schreiben

  1. Als Star-Trek Fan ist das ja fast ein Muss! Wieso wusste ich bisher nichts davon? 😀
    Wenn es vom Spielspaß an das normale „Die Siedler“ heranreicht, dann ist das ein absoluter Pflichtkauf für mich und alle Star-Trek Fans…
    Top Artikel und ein großes Dankeschön!

    lg Peter

Kommentar schreiben





 

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire