Grundsteine einer Metropole – Teil 16

Lagerplatz schaffen ohne Räumungsverkauf – Der Bau der Speicherstadt

Der Vorteil in einer Anno-Überschussgesellschaft: man hat zufriedene Einwohner und auch das Geschäft mit den neutralen Kräften läuft gut – der Nachteil: ständig sind die Lager voll. Wenn es aber an den Bau der Monumente geht, können die Lager nicht voll genug mit Baumaterial sein – daher gilt es Platz zu schaffen.

Das erste Monument, die Speicherstadt, ist genau für diesen Zweck im Spiel. Es ist zwar durchaus möglich auch nur mit kleinen und großen Lagerhäusern auf die Kapazität von 300 Tonnen pro Ware zu kommen, aber die Speicherstadt hat noch weitere Vorteile. Genauere Infos dazu liefert unser Artikel „Monumental bauen„.

Wenn ihr euch dazu durchringen konntet dieses Monument in Goldfurt errichten zu wollen, gilt es noch ein paar Voraussetzungen zu erreichen.

Einwohner und deren Versorgung

Für die Freigabe für den zweiten Bauabschnitt der Speicherstadt werden 1.190 Adelige in Goldfurt benötigt. Wir ziehen unsere Stadt daher direkt bis dahin hoch, denn ein Zwischenstopp bei 900 Adeligen (mindestens nötig für den ersten Bauabschnitt) schafft in unserer Spielsituation keinen Vorteil. Daher gilt es Goldfurt solange auszubauen, bis 1.200 Adelige in Goldfurt wohnen können. Hier einmal die blanken und ungeschönten Zahlen für euch:

  • 30 Adeligenhäuser
  • 46 Patrizierhäuser
  • 46 Bürgerhäuser
  • und 25 Bauernhäuser

Das ergibt ca. 3.240 Einwohner, von denen 1.200 Adelige sind. Hier mal ein Screenshot, wie ich das verteilt habe.

screenshot0283

Der aufmerksame Leser wird jetzt zurecht einwenden, dass unsere bisherige Versorgung wahrscheinlich dafür nicht mehr ausreicht – und er hätte recht ! Daher gilt es jetzt auch noch alle Produktionslinien soweit auszubauen, bis ihr über ungefähr folgende Betriebe verfügt:

  • 6 Fischerhütten
  • 4 Gewürzplantagen
  • 3 Bäcker (= 3 Mühlen und 6 Getreidefarmen)
  • 2 Metzger (= 4 Rinderfarmen + Salz)
  • 6 Mosthöfe
  • 3 Klosterbrauereien (= 3 Kräutergärten und 3 Getreidefarmen)
  • 4 Webstuben (= 6 Hanfplantagen)
  • 2 Gerbereien (= 4 Schweinehöfe + Salz)
  • 1 Kürschnerei (= 1 Pelzjäger + Salz)
  • 1 Druckerei (= 1 Papiermacher und 2 Indigoplantagen)

Habt ihr die Produktionslinien stehen nutzt ein paar Minuten eurer Zeit – prüft und beobachtet sämtliche Versorgungslinien und die Bedürfnisanzeigen aller Zivilisationsstufen auf Goldfurt. Bleibt alles im grünen Bereich, kann es endlich an den Bau des ersten Monumentes gehen: der Speicherstadt.

Der Bau der Speicherstadt

Das wird jetzt zwar etwas Geld und Baumaterial kosten, aber dank der Vorbereitungen dürften die Steuereinnahmen relativ hoch sein (ihr könnt problemlos die Steuerschraube in den hellgrünen Bereich verschieben) und Baumaterial wird auf Goldfurt durchgängig hergestellt. Die Speicherstadt ist ein Hafenbauwerk – tja, am Kontor ist kein Platz mehr… Daher legen wir an der Südküste einen neuen Hafen an, indem dort ein Hafenmeister platziert wird (wenn ihr den Einflussbereich noch nicht so weit habt, setzt am Stadtrand noch ein Markthaus hin). Nun folgt soweit weg wie möglich das Fundament der Speicherstadt (zu finden bei den Adeligengebäuden). Mit dem Setzen des Fundamentes ist bereits der erste Schritt erledigt. Da wir ja bereits alle Vorbereitungen getroffen haben, könnt ihr die Frage von Northburgh mit „Ja“ beantworten und ab sofort wird am ersten Bauabschnitt gebaut. Hierfür werden ab sofort kontinuierlich die Baumaterialien Holz und Werkzeug aus eurem Insellager herausgezogen – so funktioniert der Bau aller Monumente.

screenshot0274 screenshot0276

Wenn alles glatt läuft, ist der erste Bauabschnitt nach ca. 30 Minuten fertiggestellt. Richard Northburgh wird uns sofort nach der Freigabe für den zweiten Bauabschnitt fragen, was wir wieder mit „Ja“ beantworten können. Und nach etwa 50 weiteren Minuten Bauzeit steht euer erstes Monument. Ab sofort hat die Insel Goldfurt etwas über 400 Tonnen Lagerkapazität für jede Ware und alle Schiffe erhalten einen Bonus.

screenshot0281 screenshot0282

Im kommenden letzten Kapitel dieser Artikelreihe werden wir unsere Anno-Einführung mit ein paar Überblicken und abschließenden Worten vorläufig beenden.

Tags: ,

Steffen

Spielt bevorzugt Wirtschaftssimulationen und Aufbaustrategiespiele, ist aber ab und zu auch zur Abwechselung in anderen Spielrichtungen unterwegs - macht als jugendgeschädigter ehemaliger Rollenspieler allerdings heute einen großen Bogen um Rollenspiele am PC.

3 Kommentare Kommentar schreiben

  1. karolans #

    Hallo, tolle Artikel, kommt der letzte auch noch? ;D

    • Steffen #

      Ja, ich werde den letzten Teil dieser endlosen Serie auf meiner Todo-Liste wieder nach oben holen und angehen. Es wird sich, wie bereits angedeutet, um fast reinen Text handeln. Da ich aktuell aber wieder an mehreren Artikeln gleichzeitig arbeite bitte ich um ein paar Tage Gedult…

  2. Steffen #

    Es ist vollbracht – der Abschluß-Artikel ist veröffentlicht und hier im Text verlinkt.

Kommentar schreiben





 

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire