Minecraft: Erste Schritte in einer neuen Welt

Eigentlich ist der Einstieg in Minecraft schnell zu bewältigen. Innerhalb weniger Minuten ist man mit der grundlegenden Spielmechanik vertraut und kommt schnell zurecht. Doch um euch einen Einstieg noch weiter zu erleichtern, wollen wir euch hier einmal zeigen, worauf man achten sollte.

Die folgenden Hilfestellungen beziehen sich auf ein Spiel mit einem Schwierigkeitsgrad von Easy, Normal oder Hard. Im Modus Peaceful gibt es nämlich Nachts keine Angriffe auf den Spieler. Spieler der leichtesten Schwierigkeitsstufe werden jedoch genauso Einblicke erhalten. Für sie fällt lediglich der Bedarf für Waffen weg und sie können bei Nacht unbeschadet weiterspielen.

Wenn ihr das Spiel startet und eine neue Welt erschaffen habt sollte euer erstes Ziel sein eine Unterkunft für die Nacht zu errichten. Sucht euch deshalb die nächstbesten Bäume aus und fällt diese. Das so gewonnene Holz werden wir im Inventar weiterverarbeiten. Aus einem Holzblock erschaffen wir 4 Holzbretter.

Am besten ihr fällt mindestens 4-6 Bäume und wandelt deren Holz in Bretter um. Daraus baut ihr nun eure Unterkunft auf. Lasst ein Feld frei um einen Eingang zu schaffen. Wenn ihr Fenster einbaut, achtet darauf, dass diese mindestens einen Abstand von einer Würfelhöhe zum Boden haben, damit niemand eindringen kann. Später kann man hier natürlich Glas einsetzen und die Fenster dann auch vergrößern.

Im Inventar erschafft ihr euch aus Holzbrettern eine Werkbank. Für diese braucht ihr insgesamt 4 Holzbretter die ihr in die vier Felder des Crafting-Menüs einsortiert.

Die Werkbank hat den Vorteil von 3×3 Feldern, anstelle von 2×2 Feldern. Füllt ihr nun zwei Spalten der 3 mit Holz auf (diese müssen nebeneinander liegen) so erhaltet ihr eine Tür. Mit dieser könnt ihr den Eingang verschließen.

Je nachdem ob ihr noch Zeit habt, könnt ihr euer Dach aus Holz errichten oder ihr nehmt Erde, die auch noch recht schnell ohne Werkzeug abzubauen ist. Damit konstruiert ihr dann ein Dach über eurer Hütte. Auf Sand solltet ihr für das Dach verzichten. Dieser ist höchstens für den Boden geeignet, da er anders als Stein oder Holz bzw. Holzbretter immer herunterfällt. Für die erste Nacht seid ihr nun geschützt.

Während die Sonne verschwindet und der Mond aufgeht werden ausserhalb eurer Hütte die ersten Zombies auftauchen. Solange ihr euch in eurem Versteck aufhaltet, wird euch nichts passieren. Wartet einfach ab, bis die Sonne wieder aufgeht.

Bei Sonnenaufgang könnt ihr euch wieder nach draußen wagen. Hier suchen wir uns die nächsten Bäume, denn wir brauchen noch Holz. Für die Werkzeuge werden wir immer wieder Holz brauchen. Einen kleinen Vorrat solltet ihr also immer haben.

Wenn ihr euch das Holz eines Baumes geholt habt, fällt euch bestimmt auf, dass die Blätter weiterhin vorhanden sind, dies könnt ihr auch sammeln. Sie werden zwar nicht in euer Inventar aufgenommen, doch gelegentlich fällt ein Sätzling zu Boden. Diese könnt ihr wieder einpflanzen und nach 2-3 Tagen sollte dort ein Baum gewachsen sein. Lasst zwischen den einzelnen Bäumen ruhig ein wenig Platz. Wer will pflanzt an die Stelle des gefällten Baumes direkt einen neuen.

Ihr müsst auch immer darauf achten, euren Baumbestand nicht zu klein werden zu lassen. Denn irgendwann habt ihr sonst kein Holz mehr und müsst eine größere Strecke zurücklegen um welches zu bekommen. Eventuell braucht ihr dafür sogar länger als die Sonne am Himmel steht. Ungeschützt den Zombies entgegenzutreten ist nicht gerade die beste Wahl.

Habt ihr euch ein wenig Holz gesammelt, verarbeitet dieses zu Brettern weiter. Aus zwei Brettern könnt ihr, wenn ihr sie übereinander legt, 4 Holzstäbe erschaffen.

Legt ihr mit zwei Holzstäben und 3 Holzbrettern ein T, wobei die Holzstäbe den unteren Teil darstellen, so erhaltet ihr eine Picke aus Holz. Damit könnt ihr schneller Stein abbauen.

Mit einer Schaufel – sie besteht aus zwei Holzstäben wie bei der Picke und einem Holzbrett darüber – könnt ihr schneller Würfel aus Erde oder Sand abbauen.

Mit einer Axt – sie besteht wieder aus zwei Holzstäben und wird ähnlich wie die Picke konstruiert, bei ihr wird jedoch das rechte Holzbrett unterhalb des Linken angeordnet – könnt ihr schneller Bäume fällen.

Einen Nachteil haben jedoch alle Werkzeuge. Sie nutzen sich ab. Anstelle der Holzbretter empfiehlt es sich deshalb im Laufe des Spielverlaufs auf andere Werkstoffe zurückzugreifen. Dies wären z.B. Stein, Eisen, Gold und Diamant.

Mit eurer ersten Picke könnt ihr euch nun daran machen, eure erste Mine zu erschließen. Solltet ihr von eurem Haus aus in den Untergrund vordringen, sorgt darür, dass ihr auch eine Tür einbaut, denn auch in den Höhlen und Minen lauern bei Nacht die Zombies und andere Kreaturen auf euch.

In eurer Mine findet ihr nebst Stein auch Kohle. Diese braucht ihr beispielsweise um euch Fackeln zu erschaffen. Sie bestehen aus einem Holzstab und einem Stück Kohle. Das Ergebnis sind 4 Fackeln. Damit erhellt ihr neben eurem Haus auch eure Mine, denn im Dunkeln arbeiten ist auf Dauer gefährlich.

Natürlich könnt ihr mit der Kohle noch mehr. Wenn ihr euch auf eurer Werkbank aus einem Steinring – 8 Steine – einen Ofen baut, könnt ihr damit z.B. Glas erschaffen.

Dafür müsst ihr Kohle verheizen und oben Sand einfüllen. Dafür erhaltet ihr nach und nach Glas. Ein zweiter Ofen ist da manchmal sehr hilfreich, wenn es mal schnell gehen muss.

Auch Eisen- und Golderz könnt ihr hier weiterverarbeiten. Denn nur das verarbeitete Material könnt ihr für eure Werkzeuge verwenden. Dafür sind diese dann natürlich um einiges strapazierfähiger und halten länger durch, bevor sie aufgebraucht sind.

Für die Nacht solltet ihr euch zumindest ein Schwert konstruieren. Dafür braucht ihr einen Holzstab und zwei Holzbretter. Unten den Holzstab und darüber die beiden Bretter. Fertig ist euer Schwert.

Hier gilt das gleiche Prinzip wie auch bei den Werkzeugen, je besser das verwendete Material, desto langlebiger das Produkt. Ein Schwert aus Eisen hält also länger als sein Pendant aus Holz.

Habt ihr nun die ersten Tage überstanden, dürfte es für euch eigentlich kein Problem mehr darstellen, auch weiterhin zu überleben. Baut einfach weiter. Erweitert euer Haus, baut euch ein Schloss und eine Stadt gleich dazu. Erschafft euch die Minen von Moria oder baut eine Brücke über eines der zahlreichen Meere. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Minecraft Dieser Artikel ist Teil der Minecraft Spieletipps-Sammlung. Dort findest du noch mehr Wissenswertes zum Thema.

Tags: ,

Tobias

Spielt vornehmlich Strategiespiele - egal ob Echtzeit- oder Aufbaustrategie. Macht jedoch auch vor Action- und Rollenspielen nicht halt.

9 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Schöner Einstiegsbericht 🙂

  2. yasdasda #

    bei mir hau ich gegen die bäume aber passiert nichts

    • Witzkiller #

      Du musst auf der Maus draufbleiben

  3. Stell dich mal ganz nah an einen Baum heran und halte die linke Maustaste gedrückt. Dann solltest du nach wenigen Momenten Holz in den Händen halten. Du kannst es auch daran erkennen, dass sich die Textur des Stück Baumstammes verändert.

  4. Nils #

    klasse bericht, hat mir super geholfen… einfach aber verständlich erklärt…:) großes lob 😉

  5. Nico #

    ja doch hatt mir sehr gut geholfen in mindcraft anzufangen ^^ thx:)

  6. Schöner Bericht

  7. darius #

    HALLO LEUTE BIE MIR KANN ICH BEI ERFOLG 3 KEINE HOLZ BRETER FINDEN

  8. Ich nehme an du meinst den Erfolg „Dreimal auf Holz geklopft“? Stell dich einfach vor einen Baum und halte die linke Maustaste gedrückt. Dann bekommst du den benötigten Holzblock. Hast du danach schon mal in dein Inventar (i-Taste) geschaut? Normalerweise landet das Holz vom Baum direkt in der Auswahlleiste, die du unten am Bildschirmrand finden kannst.

Kommentar schreiben





 

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire