The Old Republic möglicherweise als Free-To-Play RPG?

Laut golem.de schauen sich LucasArts und Bioware derzeit alle Möglichkeiten für ein Geschäftsmodell des kommenden Onlinerollenspiels The Old Republic an. Neben einer monatlichen Gebühr, wie bei World of Warcraft, Star Wars Galaxies und Anderen, wird wohl auch überlegt das Spiel über den Verkauf von Items und diversem Content zu finanzieren.

Recht erfolgreich läuft wohl derzeit auch Runes of Magic von Frogster. Dieses Spiel ist ebenfalls ein Vertreter der Free-To-Play Games. Für viele Spieler wäre dies sicherlich eine wünschenswerte Alternative beim neusten Star Wars Rollenspiel. Besonders auch der asiatische Raum besitzt viele Spiele, die nach diesem Geschäftsmodell funktionieren und angeblich sollen die Einnahmen pro Spieler größer sein, als es bei Activision Blizzard mit WoW der Fall ist.

Tags: , ,

Tobias

Spielt vornehmlich Strategiespiele - egal ob Echtzeit- oder Aufbaustrategie. Macht jedoch auch vor Action- und Rollenspielen nicht halt.

Kommentar schreiben





 

 
 
 

Windows 10 soll wieder deutlich spieletauglicher werden. Was haltet ihr von der hypothetischen Möglichkeit XBOX 360-Spiele unter Windows 10 laufen zu lassen?

Zeige Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Umfrage-Archiv


Anno Holobook
Das Anno Holobook


Anno Fibel
Die Anno Fibel


Endless Space Galaktarium
Das Endless Space Galaktarium


Minecraft
Wissenswerte zu Minecraft


OpenTTD
Tipps zum eigenen Transportunternehmen in OpenTTD


SimCity: Mayor 101
Unser SimCity: Mayor 101


Sins of a Solar Empire
Wissenswertes zu Sins of a Solar Empire